Weihnachten 2018

1. Januar 2019

Sicherlich haben inzwischen alle von mir beschrifteten und bestellten Christbaumkugeln ihren Platz am Weihnachtsbaum oder in der Weihnachtsdekoration gefunden.

Ende 2017 hatte ich meine ersten Erfahrungen mit Schriftexperimenten auf Christbaumkugeln gemacht. Trotz unzähliger Versuche wurden die Kugeln und ich keine Freunde. Es reichte lediglich für die Verwandtschaft und ein paar Freunde & Bekannte - und dann nahm ich mir vor, die Kugeln für immer zu vergessen und verstaute sie gründlich im Lager.

Doch bereits Ende Oktober 2018 kamen die ersten Anfragen, ob ich dieses Jahr Weihnachtskugeln beschriften werde. Und schon holte mich mein Kugel-Trauma vom letzten Jahr wieder ein .... 
Mehr als ein "vielleicht" oder "mal schauen" kam mir nicht über die Lippen. 
Also gut ... - auf ein Neues, die Herausforderung siegte!

Mit Tipps von Kollegen, der richtigen Technik, passenden Schreibfedern und Acrylfarbe wagte ich mich erneut an die Kugeln.

 Na, wer sagt's denn - geht doch! Ich war überrascht, glücklich und neu motiviert. 

 

Die Resonanz und die Begeisterung über die personalisierten Weihnachtskugeln war unerwartet umwerfend. Einige Kugeln haben es sogar bis Vancouver (Kanada), Indien und Florenz geschafft. Darauf bin ich besonders stolz.

 

 

Mein absolutes Highlight zum Jahresende war die Begegnung mit dem Schriftkünstler Gosbert Stark.

Seit 15 Jahren beschriftet er professionell Weihnachtskugeln.

In Rothenburg ob der Tauber durfte ich ihm ein wenig über die Schulter schauen. Ich bin begeistert von ihm und seinen Arbeiten.
Ob Delphin oder Känguru: Gekonnt und mit Schwung flog die Feder rund um die Kugel - da staunte ich nicht schlecht!

Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, mir meine persönliche Kugel von Herrn Stark beschriften zu lassen.

Nochmals ein großes Dankeschön an ihn.